Projekt A

Im Herbst 1999 organisierte der Kumulus e.V. an Berliner Schulen Diskussionen zu dem Thema „Welche Fragen habt ihr an die Politik?“.

Dabei wurde ein Fragenkatalog erarbeitet, der die Distanz zwischen Jugend und Politik, der aber vor allem auch die Vorurteile und Vorbehalte aufzeigen sollte.

Ziel des Projektes war die Einrichtung eines jugendgerechten Informationsangebotes zur Schaffung von Transparenz politischer Entscheidungen. Um dieser Thematik Nachdruck zu verleihen, klingelten im November 1999 Jugendliche am Reichstag, um den Fragenkatalog abzugeben.

In einer symbolischen Aktion pflanzten anschließend die Jugendlichen bei Berlin mit 2500 Bäumen ein „A“.

Verbunden mit der Symbolik, dass sie auf ihre Fragen „A wie Antworten“ von der Politik erwarten, wächst seitdem auf einem Feld von ca. 2.000 Quadratmetern ein A aus Lärchen (lat. larix decidua). Umrahmt von Waldkirsche (lat. prunus avium) steht und wächst es nun als ständige Erinnerung dafür, dass die Jugendlichen Antworten erwarten.

Und es ging weiter: Die Aktion wurde nochmals vorbereitet und am 26. Mai 2000 wurde das Klingeln dann von Bundestagspräsident Wolfgang Thierse gehört, der den Fragenkatalog entgegennahm und sich anschließend den Fragen von Schülerinnen und Schülern zum Thema "Politikverdrossenheit der Jugend oder Jugendverdrossenheit der Politik?" stellte.

Hier geht es zum Fragenkatalog, der im Jahr 1999 erarbeitet wurde.

Zurück zur Übersicht